Mächtig Druck: Originalpatronen vs Alternativpatronen

 

Wer viel druckt, der kennt das Problem: nach nur wenigen Seiten meldet der Computer schon, dass die Tinte im Drucker nachlässt. Eine neue Druckerpatrone muss her. Wer gleich vier Farbpatronen braucht, der weiß: das einstige Schnäppchen, das der Drucker war, entpuppt sich später als echter Kostenfresser. Denn obwohl man einen günstigen Drucker gekauft hat, sind es die Druckerpatronen, die ordentlich ins Geld gehen. Manchmal kostet ein Set an Patronen sogar mehr, als der Drucker selbst.
Weiterlesen

REWE präsentiert die günstigsten Spots des Jahres

 

[Advertorial] Normalerweise wird in Werbespots tausende von Euro geballert. Hauptsache sie sind teuer produziert, damit man das beworbene Produkt auch gut in Szene setzt. Anders macht es aber die Supermarkt-Kette REWE, denn die produzieren nun die billigsten Werbespots der Welt. Ausgedacht von der Agentur Thjnk soll nun dieser interessante Ansatz für Aufmerksamkeit für das Ja!-Sortiment schaffen. Klar, für eine Billigmarke kann man ja auch billig werben. Weiterlesen

Das Osterviral – die wahre Geschichte des Osterhasen

 

[Advertorial] Am reich gedeckten Ostertisch kommt man schon mal ins Grübeln: Wo kommt der Osterhase her und wieso bringt er ausgerechnet Eier? Er ist doch kein Huhn, oder doch? Mit der Geschichte vom Osterhasen will die Supermarkt-Kette Netto nun aufklären, woher der Osterhase wirklich kommt. Dazu hat man sich die Trickspezialisten von The Mill aus London ins Boot geholt und erzählt eine etwas andere Ostergeschichte. Die Charaktere des Virals sind alles CG-Modelle, heisst sie wurden komplett digital erstellt. Die gesamte Ausstattung – Tische, Lampen, Teppiche, Schultafeln etc. – wurden in Tiergröße und in liebevollster Detailarbeit nachgebaut. Auch alle Innenräume im Film sind komplett real gebaut und ausgestattet worden. So ist die Geschichte rund um den Osterhasen nicht nur rührend, sondern auch technisch anspruchsvoll: Weiterlesen

naked-people – die verbotene App

 

Wie das Interesse am „Facebook für Nacktbilder“ gezeigt hat, gehören Nackedeis ins Internet, wie das Amen in die Kirche. Fotograf Sebastian Kampa zeigt auf seiner Website naked-people.de auf, wie Kleidung einen Menschen charakterisieren kann und wie Kleidung wirkt. Denn auf seinem Projekt sieht man Menschen in ihrer Alltagskleidung. Doch ebenfalls sieht man jene Personen auch ohne Kleidung – völlig nackt. Die adrette Grundschullehrerin, wirkt ohne ihre Kleidung komplett anders, denn sie ist von oben bis unten tätowiert. So zeigt das Projekt, wie bestimmte Anziehsachen einen Menschen formen können und sie künstlich verändern können.
Weiterlesen

Die neusten und besten Casinos in Berlin

 

[Advertorial] Wer in Berlin unterwegs ist, sich entspannen möchte und gleichzeitig sein Glück ausprobieren will, sollte unbedingt die neusten Casinos in Berlin besuchen. Denn hier findet man eine angenehme Atmosphäre und hat einen guten Zugang zu verschiedenen Standorten in der Stadt.
Weiterlesen